Einträge von rienhoff

In eigener Sache

Nachdem ich diese Notizen im Auto, während kurzer Pausen, im Hotel, Restaurant und im Flugzeug auf einem Handy mit ziemlich zerstörten Bildschirm geschrieben habe, werde ich sie in den nächsten Tagen überarbeiten und mit Photos anreichern. Es lohnt sich also vielleicht, später noch einmal wieder zu kommen.

Es ist geschafft

Die dreißigste Carrera Panamericana ist vorüber, für mich die zweite. Es war wieder eine tolle, wilde, eindrucksvolle Tour durch Mexiko, welche neue und schöne Eindrücke von Land und Leuten vermittelt hat. Denn trotz der Konzentration, die man stundenlang aufbringen muss und der Geschwindigkeit, mit der der ganze Tross durchs Land reist, bekommt man doch einiges […]

Day 7, Ein höllischer Tag

Heute war der letzte Tag. Der Wecker klingelte um Uhr 05.15 und dann ging es mit dem Taxi zu unserem Mustang. Im stockfinsteren sind wir dann rund 30 km zum Startpunkt gefahren, von dem aus eine 200 km lange Verbindungsetappe Richtung Durango begann. Nachdem es nur eine VE war, sind alle gleichzeitig (schon in Reihe) […]

Day 6, Ups and Downs

Der heutige Tag war sehr durchwachsen! Aber der Reihe nach: Das Abendessen gestern war richtig schlecht, der Rahmen auch nicht besonders und der heutige Tag begann bereits um Uhr 05.44. Daher haben wir das Abendprogramm abgekürzt und sind vor den Ansprachen und der Siegerehrung ins Hotel gefahren und haben uns niedergelegt. Wir hatten nun zwar […]

Day 5, Großer Fehler – keine Auswirkungen

Der heutige Morgen hat relativ entspannt begonnen, bis wir bemerkt haben, dass wir am Vorabend vor lauter Aufregung wegen dem Getriebe vergessen haben zu tanken. Es waren zwar nur drei kurze, aber sehr schnelle  SP zu fahren, aber bei einem Verbrauch von 50 Litern im Rennmodus und einem nur viertel vollen Tank habe ich doch ordentlich […]

Day 4, Mil Cumbres und Guanajuato

Heute habe ich lang und gut geschlafen und frische Wäsche anziehen können – ein guter Start in den Morgen 👍(und geistig bin ich auch wieder frisch). Mexiko hat sich gegenüber 2014 weiterentwickelt. Es ist viel weniger Polizei auf den Straßen und die Telekommunikation ist auch deutlich besser geworden. Wenn ich an die erste Tour zurück […]

Day 3, ein toller Tag

Heute morgen um 06.3o Tagwache. Robert und Gerhard konnten das Auto von Heinz reparieren und die Hinterachse neu anschweißen. Um 02.oo waren sie im Hotel und haben bis um 03.3o noch das Service an unserem Mustang gemacht. U.a. neue Hinterreifen (sie haben eh 1.500 km gehalten). Aber leider keine frische Wäsche ins Auto gelegt (die […]

Day 2, von dunkel bis dunkel

Tagwache 5.3o, Abfahrt 6.oo, Ankunft 20.3o. Ungefähr eine Stunde Fahrzeit bis zum Start, aber es blieb noch genug Zeit für eine frische Eierspeise auf der Straße um umgerechnet 50 Cent vor der ersten SP. In der ersten SP hätte ich noch keinen Rhythmus, aber die restlichen sieben waren (bis auf eine) dann wirklich gut. Bei […]

Day 1, Erster Renntag

Noch am Abend haben wir unser Gepäck in den LKW gegeben und sind dann mit leichtestem Handgepäck in der Früh in totaler Dunkelheit um 06.oo gestartet. Was ich von diesen Startzeiten halte, habe ich ja bereits 2014 ausführlich erklärt. Die Fensterdichtung, die ich gestern versehentlich beim aussteigen mit Helm und HANS komplett rausgerissen habe, war […]

Day 0, Prolog

Heute Morgen haben wir die Spenden für die Kinder, welche von dem Erdbeben betroffen sind, an den Veranstalter übergeben und sind anschließend im Konvoi zum Start des heutigen Prologs gefahren. Auf dem Weg dorthin war eine „Übungssonderprüfung“ mit einer langen Geraden zu fahren. Nachdem ich vergessen hatte, meine Sonnenbrille aufzusetzen, musste ich bei 200+ vom […]