Day 0, Prolog

Heute Morgen haben wir die Spenden für die Kinder, welche von dem Erdbeben betroffen sind, an den Veranstalter übergeben und sind anschließend im Konvoi zum Start des heutigen Prologs gefahren. Auf dem Weg dorthin war eine „Übungssonderprüfung“ mit einer langen Geraden zu fahren. Nachdem ich vergessen hatte, meine Sonnenbrille aufzusetzen, musste ich bei 200+ vom Gas, den der Wagen ist innendrin schon jetzt so staubig, dass mir der Dreck nur so in die Augen flog. Dabei fahren wir jetzt erst los und haben noch 4.000 km vor uns.
Der richtige Prolog hat dann auch richtig Spaß gemacht. Es waren nur 7 km, die aber sehr kurvig. Immer etwas Respekt und nicht ganz auf der letzten Rille (es ging ja nur um den morgigen Startplatz) haben wir Rang 35 (Rang 6 in der Kategorie) erreicht, genau eins hinter Rauno Aaltonen in einem modernen Mini Cooper. Davon fahren ungefähr 10 Stück mit, außerdem auch zwei moderne BMW M2. Insofern ist der Startplatz ok, außerdem sind wir der 3. in der inoffiziellen Mustang Wertung. Aber wie gesagt, es geht erst morgen los. Und speziell hier gilt: „To finish first, you first have to finish!“.
Nach dem Prolog hatten wir noch einen Stop in einem Weingut (wichtig für mich) und anschließend das Mittagessen (um 16.oo!) in einer tollen Hazienda. Dort habe ich zum ersten Mal seit vier Tagen wirklich gut gegessen und dementsprechend auch ordentlich zugeschlagen. Mit dem Ergebnis, dass ich jetzt – 4 Stunden später – schon wieder Hunger habe.

03. Hacienda

02. Hacienda  01. Hacienda  04. Polizeischutz

Jetzt heißt: Uhr 20.28, wir stehen in Queretaro in der Stadt vor dem offiziellen Start in einer großen Schlange inmitten einer riesigen Menschenmenge und hoffen, dass wir innerhalb der nächsten zwei Stunden fertig sind, da es morgen früh dann wirklich früh los geht. Obwohl: Der Trubel hier, die Photo- und Autogrammwünsche sind schon beeindruckend.

Seitdem ich schreibe, haben wir uns doch schon um 8 Meter vor bewegt. Photos kann ich noch keine zuordnen, daher werde ich jetzt aufhören, die Atmosphäre aufnehmen und nach einer guten Dusche (die brauch ich dringend) und dem Zusammenpacken für morgen noch einmal den Laptop anschmeißen und alles zusammen online stellen.

05. Abendstart

Mittlerweile wieder im Hotel und mit dem Zeitplan für morgen (aufstehen um Uhr 05.3o) jetzt kein Text mehr, sondern nur ein paar Photos. Ein, zwei Videos werden wir (hoffentlic) auf Facebook laden können, den die Photos geben in keinster Weise die Stimmung des Abends wieder. Die Videos schon.

Gute Nacht bzw. guten Morgen!