Mercedes-Benz 220 SEb

Geschichte des Mercedes-Benz 220 SEb

Anfang 1959 waren die Modelle 220b, 220Sb und 220SEb produktionsreif. Die führenden Herren des Projektes machten eine ausführliche Rundfahrt, eine Art persönliches Rennen, von Stuttgart nach Neapel und zurück, um sich von der Serienreife des Fahrzeugs zu überzeugen. Der Presse gegenüber erwähnte der als Rennfahrer bekannte Chefentwickler Rudolf Uhlenhaut, dass dieser Wagen schneller um die Kurven zu jagen sei als der 190 SL. Das Fahrwerk dieses Cabrios war eine technische Revolution und man kann mit ihm heutzutage noch wunderbar schwerelos durch die Kurven gleiten.

Baujahr: 1962
Top Speed: 174 km/h
0-100 km/h: 14,0 sec
Gewicht:
Motor:
Zylinder: 6
ccm: 2.180 ccm
PS: 120 @ 5.000
Getriebe: 4 Gänge
Manuell